Buch „Kraft-Rucksack“

Was ist der „Kraft-Rucksack“?
Der „Kraft-Rucksack“ ist ein Buch.
Es ist für Frauen* mit Behinderungen*,
die Gewalt-Erfahrung haben.
Im Buch sind viele Übungen und Informationen.
Frauen* können sich ihren eigenen „Kraft-Rucksack“
für schwere Zeiten machen.
Wichtig: Der „Kraft-Rucksack“ ist kein Ersatz
für Therapie und Fach-Begleitung.

Was macht den „Kraft-Rucksack“ so besonders?
Er ist barrierefrei.
Das Buch ist in Leichter Sprache.
Das Buch gibt es auch auf einer Internet-Seite.
Der Link ist noch nicht online.
Auf der Internet-Seite ist das ganze Buch
mit Gebärdensprache-Videos.
Das Buch ist gratis.
Es wird verschickt und ausgeteilt.

Wer hat den „Kraft-Rucksack“ gemacht?
Der Verein Ninlil – Empowerment für Frauen mit Behinderung
und der Verein Leicht Lesen – Texte besser verstehen.
Die Zeichnungen und das Layout hat die The Graphic Society gemacht.

Wer hat noch mitgearbeitet?
Die Prüf-Gruppe: Iris Kopera, Luise Jäger und Lucia Vock.
Gugler brand and digital hat die barrierefreie Internet-Seite gemacht.
Lena Schramek hat die Gebärdensprache-Videos gemacht.

Für wen ist der „Kraft-Rucksack?
Für Frauen* mit Behinderungen*,
die Gewalt-Erfahrung haben.
Für alle Menschen,
die zu diesem Thema arbeiten
oder damit in Berührung kommen.

Wo kann ich den „Kraft-Rucksack“ bekommen?
Der „Kraft-Rucksack“ wird am 25. Juni 2021 vorgestellt.
Sie müssen sich anmelden!
Alle Informationen finden Sie hier:

Und hier:

Einladung zur Tagung: Mein Kraft-Rucksack Unterstützung für gewaltbetroffene Frauen* 
mit Behinderung*

Datum: 25. Juni 2021
Zeit: 14.00 – 18.00
Ort: SkyDome vom Hilfswerk Schottenfeldgasse 29, 1070 Wien

Programm

14:00 Begrüßung von Mag. MariaRösslhumer.
Sie ist Geschäftsführerin vom Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (Das ist die Abkürzung: AÖF)

14:20 Vortrag: Beratung für gewaltbetroffene 
Frauen* mit Lern-Schwierigkeiten*
Es sprechen:Mag. BarbaraZormanundMag. ElisabethUdl.
Beide arbeiten im Verein Ninlil.

15:00 Vortrag: Feministische Selbstverteidigung für 
Frauen* mit Lern-Schwierigkeiten 
Es sprechen: Mag. Susi Bali und Dr. Melanie Zeller

15:45 Pause 
mit Kaffee und Getränken 

16:15 „Kraft-Rucksack“ 
Wir stellen das Buch „Kraft-Rucksack“ vor.

17:00 Teilnehmer*innen können bei 
Themen-Tischen miteinander reden.

Informationen zur Barriere-Freiheit:

  • Der Sky-Dome ist barriere-frei zugänglich.
  • Die Vorträge sind in Einfacher Sprache.Und es gibt Zusammenfassungen in Leichter Sprache.
  • Die Vorträge sind in ÖGS übersetzt und es gibt eine Schrift-Dolmetscherin. 

So können Sie sich anmelden:

  • Schreiben Sie eine E-Mail an: anmeldung@ninlil.at
  • Rufen Sie bei Ninlil an: 01 714 39 39 16
  • Anmeldeschluss: 15. Juni 2021Sie können auch online teilnehmen.
    Hier finden Sie Informationen darüber: www.ninlil.at/kraftwerk/tagung.html

Die Tagung wird bezahlt von:

Sie sehen das Logo vom Sozial-Ministerium

Die Arbeit von Ninlil wird bezahlt von:

Wien-Wahlen Workshops

Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung wird der „Verein Leicht Lesen – Texte besser verstehen“ Workshops zur Wien-Wahlen in drei Einrichtungen für
Menschen mit Lernschwierigkeiten und psychosozialen Beeinträchtigungen abgehalten.

Termine:
28. September 2020
01. Oktober 2020
5. Oktober 2020

BMBWF Logo
Hier sehen Sie das Logo vom Bundesministerium Bildung, Wissenschaft und Forschung

https://erwachsenenbildung.at/

Leicht Lesen-Treffen am 13. Dezember

Was passiert dort?
Wir stellen diese Broschüre vor:
Frau. Mann. Und noch viel mehr.
Die Broschüre ist in Leichter Sprache.
In der Broschüre geht es um
sexuelle Orientierung und
geschlechtliche Vielfalt.
Sie wissen nicht genau was das ist?
Dann kommen Sie!
Und hier ist die Internet-Seite von der Broschüre:
www.undnochvielmehr.com

 

Diese Person haben wir eingeladen:
Die Person arbeitet bei der queerconnexion.
Das ist ein Verein,
der sich mit Sexualität beschäftigt.
Zum Beispiel machen sie Kurse in Schulen
über gleich-geschlechtliche Lebens-Weisen.

 

Wann ist das Treffen?
Am 13. Dezember 2017 von 10 Uhr bis 12 Uhr
Die Teilnahme ist gratis.

 

Wo ist das Treffen?
Im biv Integrativ
Mariahilferstraße 76 / Stiege 7 / Tür Nr. 69
1070 Wien
Eine Weg-Beschreibung finden Sie auf dieser Internet-Seite:
www.biv-integrativ.at

 

Wo melde ich zum Treffen an?
Schreiben Sie uns eine E-Mail an diese Adresse:
info@leichtlesen.at
Anmeldungen bis 8. Dezember 2017

Frau. Mann. Und noch viel mehr.

Der Verein Leicht Lesen – Texte besser verstehen
hat gemeinsam mit der HOSI Salzburg
und Experten und Expertinnen in eigener Sache die Broschüre
Frau. Mann. Und noch viel mehr.
gemacht.

Um was geht es in der Broschüre?
In der Broschüre geht es um geschlechtliche Vielfalt.
Viele Menschen glauben:
Es gibt nur Frauen.
Es gibt nur Männer.
Aber es gibt viel mehr Geschlechter.
Das nennt man geschlechtliche Vielfalt.

In der Broschüre geht es um sexuelle Orientierung.
Viele Menschen glauben:
Wenn ich ein Mann bin,
dann stehe ich auf Frauen.
Aber es gibt Männer,
die auf andere Männer stehen.
Es gibt Frauen,
die auf andere Frauen stehen.
Es gibt Menschen,
die auf Frauen und Männer stehen.
Und es gibt noch viel mehr.
Das alles nennt man sexuelle Orientierung.

Hier sehen Sie eine Seite in der Broschüre:

seite_31-32

Das ist die Internet-Seite von der Broschüre:
www.undnochvielmehr.com

Wo kann ich die Broschüre sehen?
Am 13. November 2017.
Im Wiener Rathaus.
Bei der Fachkonferenz der WASt
(Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche und transgender Lebensweisen)

Iris Grasel (Interessens-Vertreterin von der Caritas)
und Maria Seisenbacher (Leicht Lesen) werden die Broschüre gemeinsam vorstellen.
Programm-Punkt: 12:30 Uhr

Für die Veranstaltung müssen Sie sich anmelden.
Das ist die Telefon-Nummer: 01 4000 81449
Das ist die Mail-Adresse: wast@gif.wien.gv.at

Hier ist das Programm